Unimog Klippspringer U1550 L

Der dritte Klippspringer aus der Exploryx Fahrzeugmanufaktur ist auf dem Mercedes Benz Unimog U1550 L aufgebaut. Die Baureihe 435 wurde in vielen Armeen und Feuerwehren der Welt eingesetzt und steht somit für extreme Geländegängigkeit und Robustheit – und das bei einem relativ geringen Eigengewicht. Als Fernreise- und Expeditionsmobil bietet dieses Fahrzeug einfachste Technik, die weltweit bekannt ist und somit auch in fernen Ländern einfach repariert werden kann.

Der Innenraum wurde hell und schlicht gestaltet – die Olivenholz-Elemente setzen interessante Akzente. Zu Gunsten des Stauraums wurde im Bad auf ein Waschbecken verzichtet.

Detailinformationen zum Expeditionsmobil

Basisinformationen
  • Mercedes-Benz Unimog: Fahrzeugtyp: U1550 L | Aufbau: 3700 x 2340 mm | Motorleistung: 114 kW (155 PS) | Radstand: 3250 mm | Zul. Gesamtgewicht: 7.500 kg | Länge ü.A.: 6200 mm | Höhe: 3500 mm | Breite: 2340 mm
  • Aufbau: Abmessungen 3700 x 2340 mm | Selbsttragende GfK Sandwichplatten-Konstruktion 60 mm Wandstärke | mit runden GfK-Eckprofilen kältebrückenfrei verklebt | außen und innen mit hochwertigem Lackaufbau beschichtet | Bodengruppe besteht aus einer selbsttragenden, geschweißten Aluminiumkonstruktion | Der doppelte Aufbauboden nimmt die gesamte Technik auf und bietet optimalen Kantenschutz für die Aufbauwände
  • Türen & Klappen: Flächenbündig mit Aufbauwand außen| Türen und Klappen sind aus 60 mm Sandwichplatten gefertigt | Klappen verschlossen durch Drei-Punkt-Verriegelung mit PZ-Schloss | Klappen und Türen gleichschließend | Insektenschutz-Plissee an der Eingangstüre
  • Fenster: Drei KCT-Echtglasfenster mit Verdunklungs- und Insektenschutzrollo | Eine KCT-Dachluke im Wohnraum
  • Anbauten außen: Unterfahrschutz klappbar | Hochgezogene Luftansaugung | Hellgeth-Dachgepäckträger auf dem Fahrerhaus | Aluminium-Eingangsleiter | Eine ausklappbare Exploryx-Leiter hinter dem Fahrerhaus | 2x 200 l Dieseltanks | Sandblechhalter für zwei Alusandbleche | diverse Stauboxen | Ersatzradhalter mit Wechselfunktion an der Heckwand | Fahrradträger | Airline-Schienen für ein Sonnensegel auf beiden Seiten
Innenausbau

Die Möbelfronten des Reisemobils Exploryx Klippspringer U1550 wurden in weiß gehalten und mit Olivenholz-Kanten umfasst. Der Korpus ist mit einem weißen HPL-Schichtstoff belegt. Das Plattenmaterial besteht aus abgesperrten Holzwerkstoffen und alle Möbelfronten sind mit hochwertigen Edelstahl Möbelschnappverschlüssen versehen.

  • Bett:  Ausiziehbett mit je 800 x 2000 mm | hochwertige Kaltschaummatratze, hinter lüftet | Ablagefächer am Kopfende
  • Sitzgruppe: Zwei Sitzbänke mit verschiebbarem Tisch und Exploryx-Tischgestell, 1000 x 650 mm | Beleuchtung durch LED-Spots, zwei LED-Leselampen | indirekte Beleuchtung | Oberschränke über der Sitzgruppe
  • Küche: Arbeitsplatte HPL-Beschichtet mit Holzumleimer| Edelstahlspüle | sechs hochwertige Schubladen | Dreiflammen-Gasherd mit Backofen | Armaturen in Haushaltsqualität | darüber sind Oberschränke mit Beleuchtung angebracht
  • Bad:Verfügt über eine integrierte Dusche, versenkt im Boden | eine Kassettentoilette CT-4110 mit SOG-System | diverse Staufächer
  • Kleiderschrank: zwei Kleiderschränke mit Fächer und Kleiderstangen | Kühlschrank Kissmann 130L
  • Heckstaufach: Ein durchgehendes Heckstaufach, mit zwei Türen | Gaskasten für eine 11Kg Flasche | Korpus im Staufach vom Wohnraum zu Bedienen mit integrierter Kühlbox | Außendusche | Gassteckdose
Technische Ausstattung
  •  Wasserver- und Entsorgung: Trinkwassertank 2x 150 l | Abwasser 70 l | Frostsicher installiert
  • Heizung: Webasto Evo 6 | Diesel-Luftheizung mit integriertem Boiler 11L | beheizt den Aufbau über ein Lüftungssystem | Unterboden temperiert
  • Belüftungssystem: Alle Staufächer und Möbel sind belüftet
  • Elektrische Anlagen: Kontrollpanel zur Überwachung aller Füllstände der Tanks sowie die Zustände der Board- und Starterbatterien | Absicherung aller Verbraucher, durch thermische Schutzschalter | Kapazität Boardbatterie AGM 24V 220 Ah | Gespeist werden die Batterien über einen Hochleistungsladeregler durch die Lichtmaschine, bei Landstromübernahme durch ein Ladegerät (70 A) | Landstrom abgesichert über Fi-Schutzschalter | Solaranlage 480 Watt mit Astabweisern | Wechselrichter 230V 2000 W | Zusatzbeleuchtung am Aufbau hinten oben
  • Multimedia: Radio/CD mit Lautsprechern im Wohnraum verbaut | Rückfahrkamera mit Monitor im Fahrerhaus

Fragen zum Expeditionsmobil?

 

Kontaktieren Sie uns