Explory Nyala MAN

Puristisches Design trifft bewährte Technik – so lässt sich das neueste Exploryx-Fahrzeug kurz und knapp beschreiben.

Der Exploryx Nyala MAN ist eine gelungene Kombination aus schlichtem, geradlinigem Design und bewährter Technik für den Fernreise-Einsatz. Der MAN L2000 stammt aus dem Jahr 2003 und diente im vorherigem Leben einem Gartenbaubetrieb. Durch die Restauration von Exploryx wurde aus dem Kipper ein Reisemobil für alle Kontinente.

Die bewährte Euro3-Technik ist weltweit bekannt und noch im Einsatz – so ist das Fahrzeug auch mit schlechteren Kraftstoffen noch funktionsfähig und kann auch in den entlegendsten Gebieten meist repariert werden.

Detailinformationen zum Expeditionsmobil

Basisinformationen
  • MAN L2000 4×4: Fahrzeugtyp: 10.185 | Aufbau: 4480 x 2340 mm | Fahrerhaus: S-Fahrerhaus | Motorleistung: 132 kW (180 PS) | Radstand: 3260 mm | Zul. Gesamtgewicht:  7.500 kg | Länge ü.A.: 6300 mm | Höhe ü.A.: 3550 mm | Breite: 2340 mm
  • Fahrgestell: Motor: 4 Zylinder, 132 kw / 180 PS | Euro 3 | Schaltgetriebe | Differenzialsperren in Hinter- und Vorderachse | Differenzialsperre im Verteilergetriebe | Zuschaltbarer Allradantrieb | Trommelbremsen hinten und vorne  | Parabelfedern | Bereifung 385/65 R22,5 | Schutz für Tank und andere empfindliche Aggregate | hochklappbarer Unterfahrschutz hinten
  • Fahrerhaus: S-Fahrerhaus | Komfort-Schwingsitze  | Radio / CD | Klimaanlage | Tempomat | Rückfahrkamera | Dachluke | Durchstiegsklappe
  • Anbauten: Tiefer Eingang mit einer elektrischer Treppe außen | Stauboxen und Blenden im einheitlichen Design  | 400 l Kraftstofftank mit Separfilter | LED-Arbeitsscheinwerfer seitlich und hinten | Airlineschienen für ein Sonnensegel | Außenküche mit Außendusche und Gasanschlüssen | ausziehbarer Grill | auziehbarer 2-Flammen-Kocher | einhängbare Arbeitsplatte außen mit Spülbecken | Aluminium-Dachträger auf dem Fahrerhaus | Lampenträger für vier Hella LED-Scheinwerfer | eine Zarges-Staubox lackiert | Exploryx Klappleiter an der Frontwand
  • Aufbau: Abmessungen 4480 x 2340 mm | Selbsttragende GfK Sandwichplatten-Konstruktion 60 mm Wandstärke | mit runden GfK-Eckprofilen kältebrückenfrei verklebt | außen und innen mit hochwertigem Lackaufbau beschichtet | Bodengruppe besteht aus einer selbsttragenden, geschweißten Aluminiumkonstruktion | Gelagert ist der Aufbau auf einer Drei-Punkt-Aufnahme mit einem Festlager hinten und einem Pendellager vorne | Der doppelte Aufbauboden nimmt die gesamte Technik auf und bietet optimalen Kantenschutz für die Aufbauwände
  • Türen & Klappen: Flächenbündig mit Aufbauwand | Türen und Klappen sind aus 60 mm | Sandwichplatten gefertigt | Klappen verschlossen durch Drei-Punkt-Verriegelung mit PZ-Schloss | Eingangstüre ist ausgestattet mit einer Drei-Punkt-Verriegelung | Klappen und Türen gleichschließend | Insektenschutzplissee an der Eingangstüre
  • Fenster: vier KCT-Echtglasfenster | mit der Aufbauwand flächenbündig | mit Insektenschutz- und Verdunklungsrollos
  • Dachhaube: KCT-Echtglas-Dachklappe über dem Bett und im Bad | mit Insektenschutz- und Verdunklungsrollo
  • Durchgang zum Fahrerhaus: verschlossen durch eine Türe im Aufbau und durch Klappe im Fahrerhaus | Verbunden durch flexible Schlauchkonstruktion | zum Kippen des Fahrerhauses ausklinkbar

 

Innenausbau

Der Innenausbau beim neuen Exploryx Nyala wurde bewusst geradlinig gestaltet. Für die Möbel sind supermatte Kunststoffbeschichtungen der Marke Fenix verwendet worden. Das Plattenmaterial besteht aus abgesperrten Holzwerkstoffen und alle Möbelfronten sind mit hochwertigen Möbelschnappverschlüssen versehen. Die Spüle und das Waschbecken im Bad sind auf Maß gefertigte Edelstahlbecken. Als Fußboden ist ein hochwertiger Linoleumboden zum Einsatz gekommen.

  • Bett: 2 x 800mm Ausziehbett mit Fanello-Matratzen | am Kopfende jeweils Staufächer | Matratzen unterlüftet
  • Sitzgruppe: mit zwei gegenüberliegenden Sitzbänken | Staufächer unter den Sitzflächen | Steckdose 230V & USB | Beleuchtung durch LED-spots, zwei Leselampen | indirekte Beleuchtung unter Oberschrank | Exploryx-Tischgestell aus V2A, verschiebbar | aufklappbare Sitzbankverlängerung
  • Küche: Arbeitsplatte Fenix-Schichtstoff belegt | sechs hochwertige Schubladen | Edelstahl-Spülbecken | Dreiflammen-Gasherd mit Gasbackofen | Armaturen in Haushaltsqualität und Seifenspender | 230 Volt Steckdose | Oberschränke mit Beleuchtung | aufklappbare Arbeitsplatte | Mülleimersystem
  • Bad: Dusche im Boden versenkt, mit Klappwänden ausgestattet | Häckslertoilette mit Wasserspülung und Festtank | Badschrank mit Waschtisch und Spiegelschrank | beleuchtet über LED-spots und indirekter Beleuchtung
  • Kleiderschrank: Kleiderstange und Fächer | Ausziehböden für Schuhe | angrenzend ist der Kompressor-Kühlschrank eingebaut | Kaffeemaschine im Schrank

 

Technische Ausstattung

 

  • Wasserver- und Entsorgung: Trinkwassertank 300 l | Abwasser 150 l | Fäkaltank 80l | Wasser-Entkeimungsfilter Biolit | Trinkwasser-Kanister-Anlage mit separatem Auslauf in der Küche | Frostsicher installiert
  • Heizung: Webasto Evo 8 | Diesel-Luftheizung mit integriertem Boiler 11L | beheizt den Aufbau über ein Lüftungssystem |  mit 230V Zusatzheizung
  • Elektrische Anlagen: Kontrollpanel zur Überwachung aller Füllstände der Tanks sowie die Zustände der Board- und Starterbatterien | Absicherung aller Verbraucher, durch thermische Schutzschalter | Kapazität Boardbatterie 24V – 220 Ah, Starterbatterie 24V – 165 Ah | Gespeist werden die Batterien über einen Hochleistungsladeregler durch die Lichtmaschine, bei Landstromübernahme durch ein Ladegerät (70 A) | Wechselrichter 230V 2000W | Solaranlage mit 480 Watt | Kompressor-Kühlschrank 150 l | diverse indirekte Beleuchtungen und Lichtpunkte

Restauriert von Exploryx

Bereits 15 Jahre alt war das MAN-Fahrerhaus, bevor es von Exploryx aufwendig restauriert wurde. Dabei wurden folgende Arbeiten durchgeführt:

  • Technik: Bremsen, Druckluftanlage, Lenkung, Kupplung, Einspritzanlage, Elektrik, Klimaanlage
  • Reifen: Umbereifung auf 385/65 R22,5″ mit Tacho-Angleichung, Sonderanfertigung der Felgen
  • Lack: Entrosten des gesamten Fahrgestells und Lackierung des Fahrzeugrahmens, Komplett-Lackierung des Fahrerhauses
  • Fahrerhaus: Schall- und Wärmeisolierung des Fahrerhauses, Neugestaltung aller Verkleidungen, Montage zweier Komfort-Fahrersitze

Fragen zum Expeditionsmobil?

 

Kontaktieren Sie uns