B - Bettlösungen

Das große Exploryx ABC von Markus Köllmayer

Markus Köllmayer schreibt in regelmäßigen Abständen über die Besonderheiten der Exploryx-Fahrzeuge – in den kommenden Wochen erfahren Sie mehr!

Individuelle Bettlösungen im Expeditionsmobil

Eines der wichtigsten Themen bei der Planung eines individuellen Reisemobils sind die individuellen Schlafmöglichkeit. Auch auf Reisen sollen Sie sich Nachts wie zuhause fühlen und erholt in den Tag starten, daher sollte im Vorfeld gut überlegt werden, wie die Schlafmöglichkeiten im Wohnmobil gestaltet werden. Natürlich hängt dies auch sehr stark von dem zur Verfügung stehenden Platz ab. So ist es in den größeren Expeditionsmobilen einfacher ein großzügiges Bett einzurichten, als bei den kompakten Fahrzeugen.

 

Individuelle Bettlösungen von Exploryx

Die Exploryx Fahrzeugmanufaktur bietet Ihnen eine Reihe von verschiedenen Bettlösungen für Ihr Allradmobil, die ganz individuell gestaltet werden können:

Festbett quer

Klassisch ist das “Festbett quer” – sinnvoll ab einer Breite von 130 cm, kann dieses auch in den kompakten Fahrzeugen verwirklicht werden,  wobei hier dann Abstriche im Wohnraum gemacht werden müssen. Bei Alkoven-Wohnmobilen ist das Festbett über dem Fahrerhaus und benötigt so am wenigsten Platz.

Beispiele: Impala T-Rex (Bremach T-Rex), Impala I (Mercedes Benz Sprinter)

Stockbett

Stockbetten im Wohmobil sind durchaus eine sehr platzsparende Variante, sinnvoll ab einer Breite von 80 cm, leider geht hier oft viel Außenstauraum verloren.

Beispiele: Impala Daily IV (Iveco Daily), Klippspringer U4000 (Mercedes Benz Unimog U4000)

Ausziehbett quer

Das von der Exploryx Fahrzeugmanufaktur am meisten gebaute Bett ist das Ausziehbett, bei dem man am wenigsten Kompromisse machen muss. Das Ausziehbett ist standardmäßig 80 cm breit, im ausgezogenen Zustand ist es 160 cm. Im eingeschobenen Zustand kann es auch als Tagesbett genutzt werden. Diese Bettlösung bietet bei den kompakten Impala Fahrzeugen den meisten Wohnraum und die größte Bettfläche.

Beispiele: Impala VIII (Mercedes Benz Sprinter), Impala Daily XII (Iveco Daily)

Festbett längs

Mit Sicherheit ist das Längsbett die Komfortabelste Lösung für eine Allrad-Wohnmobil. Diese Betten können in besonders langen Aufbauten im Heck angebracht werden bzw. bei Alkoven-Fahrzeugen über dem Fahrerhaus.

Beispiele: Nyala FH16 (Volvo FH 16), Eland (Mercedes Benz Sprinter)

 

Ausziehbett längs

Eine weitere komfortable Möglichkeit ist das ausziehbare Längsbett. Hierbei kann das Bett auf eine Länge von 200 cm ausgezogen werden, dies eignet sich auch bei mittelgroßen Fahrzeugen, um weniger Wohnraum zu verlieren.

Beispiele: Nyala Axor (Mercedes Benz Axor)

 

Umbaubare U-Sitzgruppe

Die U-Sitzgruppe macht ein Fahrzeug oft besonders wohnlich und großzügig. Hier kann der Tisch abgesenkt werden und die Polster zur Schlaffläche umgelegt werden. Dies eignet sich besonders bei sehr kurzen Aufbaulängen.

Beispiele: Klippspringer U140 (Mercedes Benz Unimog)

 

Umbaubare Sitzgruppe

Zusätzlich zu allen anderen Bettlösungen ist es in jedem Exploryx-Fahrzeug möglich, die Sitzgruppe als Notbett umzubauen. Hier kann der Tisch abgesenkt und die Polster umgelegt werden.

Mein Tipp: Innenaufnahmen der Exploryx-Fahrzeuge

Spazieren Sie schon jetzt durch die Individualfahrzeuge Impala, Impala Daily und Klippspringer, so können Sie schon vorab das Raumgefühl unserer Fahrzeuge kennenlernen. Auch die unterschiedlichen Bettlösungen können Sie somit näher betrachten.

Zu den Panorama-Aufnahmen

Fragen zu den individuellen Bettlösungen?

13 + 1 =