T - Trockentrenntoiletten

Das große Exploryx ABC von Markus Köllmayer

TTT – die Trockentrenntoilette

Noch vor wenigen Jahren konnten sich die Exploryx-Kunden zwischen zwei Toilettenarten entscheiden: Entweder setzte man auf die klassischen Kassettentoiletten (gerade in kompakten Reisemobilen beliebt) oder man entschied sich für eine Keramik-Toilette mit Festtank, welche gerade bei den großen Nyala-Fahrzeugen zum Einsatz kamen (siehe C – wie Chemietoiletten).

Beide Toiletten-Arten setzen dabei auf eine aufwändige Technik mit relativ hohem Wasserverbrauch und oft auch auf Chemie. Alles, was in einem Expeditionsmobil nicht erwünscht ist, weil viele dem Grundsatz “keep it simple” folgen. Daher erlebt die sogenannte “Trockentrenntoilette” einen wahren Boom – sie kommt fast ohne Technik aus und dazu auch noch ohne Wasser. Der Trick des Ganzen ist, dass Flüssiges von Festem getrennt wird und in zwei unterschiedlichen Behältern aufgefangen wird. Durch die Trennung von Stuhl und Urin entsteht kein unangenehmer Geruch. Belüftet wird die Toilette über einen kleinen Lüfter im Boden, der nur wenig Strom benötigt.

Der Urin-Behälter wird alle zwei bis fünf Tage geleert, dem Feststoffbehälter werden immer wieder Kokosfasern oder Sägespäne beigemischt und muss somit, je nach Typ der Toilette, nur alle vier bis acht Wochen geleert werden. Am Markt sind mittlerweile viele verschiedene Modelle vertreten.

In folgenden Fahrzeugen haben wir bereits eine TTT verbaut, bzw. nachgerüstet: